Terrabit Business BBQ Rückblick

Von   24. Juni 2015

Braucht’s für ein BBQ Sommerwetter? Wir sagen: Nein. Vorausgesetzt man hat die spannende Mischung aus rasanten Elektro-Autos, Tech-Demos, Vortrag und BBQ-Smoker am Start. Full House beim Terrabit Business BBQ.

DSC_0021

DSC_0008

DSC_0140DSC_0152

 

DSC_0191

DSC_0228

DSC_0137DSC_0242

Jetzt anmelden – das Terrabit Business BBQ am 18. Juni

Von   16. Juni 2015

Top-Thema IT der Zukunft: Welche tiefgreifenden Änderungen sind angesichts Industrie 4.0, Big Data und künstlicher Intelligenz zu erwarten? Was ist heute schon Realität? Welche Technologien stehen unmittelbar vor dem Durchbruch?

Antworten gibt es zum Terrabit Business BBQ am Donnerstag, 18. Juni ab 15 Uhr in Reutlingen.

Melden Sie sich gleich heute noch zum Business BBQ an: event@terrabit.de

Terrabit Business BBQ 2015 in Reutlingen

Alternativ können Sie sich auch via Fax mit Nennung Ihres Namens, Firmenanschrift sowie Telefonnummer anmelden: Fax 07121 515 393 33. Sie erreichen uns auch telefonisch unter 07121 515 393 0.

Das Terrabit Business BBQ ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch aus organisatorischen Gründen notwendig.

Technik. Talk. Einblicke.

[15 Uhr] Check-In

[15:30 Uhr] Impulsvortrag Prof. Dr. Martin Welsch, IBM Deutschland Research & Development GmbH
Global Technology Outlook: Wissen, bevor es andere wissen – wie intelligente IT unsere Zukunft verändert.

[ab 16.30 Uhr] Live-Demos an multimedialen Infopoints
Terrabit vCompany, IT-Outsourcing/Cloud Computing, Lenovo System x, IBM Storage, Microsoft Dynamics NAV / SharePoint / Azure / Office 365, WatchGuard, Lenovo Devices, Microsoft Devices u.v.m.

Dazu Grillspezialitäten vom BBQ Smoker und BMW i Test Drive Experience.

Flyer zum Terrabit Business BBQ [PDF]

Weitere Informationen zum Terrabit Business BBQ

Microsoft Surface Hub ab dem 1. Juli in Deutschland vorbestellbar

Von   16. Juni 2015

das Großbild-Device Microsoft Surface Hub wird ab dem 1. Juli für deutsche Unternehmenskunden und in 23 weiteren Märkten weltweit vorbestellbar sein. Die weltweite Auslieferung von Surface Hub beginnt im September dieses Jahres. Surface Hub ist konzipiert für die moderne Zusammenarbeit in Unternehmen und kommt, je nach Bedarf und Raumgröße, in zwei Varianten: Als 55 Zoll-Gerät mit Intel® Core™ i5 sowie als 84 Zoll-Gerät mit Intel® Core™ i7. Interessierte Kunden ordern das Gerät über lokale, autorisierte Vertriebspartner von Microsoft: Bechtle, Datavision, Glück & Kanja, Global Media Services (GMS).

Surface Hub: Großbild-Device auf Basis von Windows 10

Surface Hub läuft auf Basis von Windows 10 und vereint die Vorteile innovativer Hardware mit der Leistungsfähigkeit moderner Software und Services wie Microsoft Office, Skype for Business, OneNote sowie Windows Universal Apps. Das Gerät eignet sich für die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Anwender und bietet neue, innovative Wege für eine produktive und kreativitätsfördernde Zusammenarbeit in Gruppen, die über traditionelle Konferenzraum-Szenarien hinausgehen.

„Surface Hub ist mehr als nur ein neues Device, es wird die Arbeitskultur in Unternehmen verändern“, so Oliver Gürtler, Leiter Geschäftsbereich Windows bei Microsoft Deutschland. „Microsoft hat sich um die Produktivität des Einzelnen verdient gemacht und wird nun auch die Produktivität in Teams auf eine neue Stufe bringen. Damit tragen wir den Anforderungen von Unternehmen Rechnung, mit ihren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern auf dem heutigen Stand der Technik zu interagieren und das kreative Potential von Teams stärker zu nutzen“.

Surface Hub: Konzipiert für moderne Zusammenarbeit
Die Anforderung an den modernen Arbeitsplatz entwickelt sich immer stärker dahin, dass dieser ein zentraler Ort der Zusammenarbeit sein sollte. Surface Hub unterstützt nun effizientere Meetings durch innovative Technologien. Als „All-in-One“ Gerät bietet es Unternehmen eine vollwertige Alternative zu gängigen Videokonferenzsystemen oder bestehenden, digitalen Whiteboards. Einen Überblick zu den Key-Features des Geräts finden Sie nachfolgend:

  • Einbindung mobiler Devices. Meetings beginnen heute aufgrund technischer Einschränkungen meist nicht pünktlich. Surface Hub ermöglicht eine einfache Integration von mobilen Devices – egal an welchem Ort sich die Mitarbeiter befinden.
  • Integration innovativer Software. Nutzer teilen unkompliziert ihre Inhalte miteinander und sind immer auf dem gleichen Informationsstand. Über OneNote lassen sich beispielsweise gemeinsam Ideen, Aufgaben oder nächste Schritte miteinander teilen, bearbeiten oder organisieren. Mitschriften aus Meetings können sofort zur Verfügung gestellt werden, während des Meetings lassen sich wichtige Fragen telefonisch klären. Mit hochauflösenden 1080p-Kameras an jeder Seite lässt sich praktisch der gesamte Konferenzraum abbilden.
  • Kollaboration in Echtzeit. Surface Hub ermöglicht die simultane Bearbeitung von Inhalten auf dem Bildschirm, beispielsweise die gleichzeitige Eingabe per Stift und per Touch. Möglich wird dieses durch die innovative Technologie des Surface Hub Pens sowie die Multi-Touch-Unterstützung des Geräts. So erstellen Nutzer gleichzeitig Inhalte Seite an Seite. Über Skype for Business teilen Anwender zudem den Bildschirm ihres Geräts ganz leicht per Remote-Funktion über Surface Hub und teilen ihre Konzepte oder Ideen über das Büro hinaus.
  • Klarer Sound bei Konferenzschaltungen. Audio-Probleme gehören mit Surface Hub der Vergangenheit an: Die innovative Mikrofon-Technologie eliminiert Hintergrundgeräusche und sorgt für eine klares Hörerlebnis.
  • Digital Whiteboard. Surface Hub ermöglicht digitale Anwendungsszenarien, welche über die klassischen Funktionen eines Whiteboards hinausgehen. Basierend auf der OneNote App und dank simultaner Stift- und Multi-Touch-Eingabe, lassen sich Inhalte leicht aus anderen Apps einfügen, bewegen und verschieben.
  • Präzise Stift- und Touch-Eingabe fördert Kreativität in Gruppen. Das Device wurde von Grund auf für die präzise Stift- und Touch-Bedienung auf einem Großbildschirm entwickelt: So aktualisiert sich die Anzeige alle 8.33 Millisekunden. Der Surface Hub Pen erlaubt zudem eine flüssige und natürliche Schreiberfahrung wie auf Papier.
  • Business-Apps für den Großbildschirm. Neben integrierten Apps wie Skype for Business oder OneNote ist Surface Hub durch eine große Anzahl an Applikationen individuell anpassbar. Auf Surface Hub laufen auch Universal Apps, die eine einheitlich-gewohnte Nutzererfahrung ermöglichen. Auch Apps des eigenen Geräts lassen sich mit Surface Hub verbinden und nutzen. Zudem ist Surface Hub bereit für die Nutzung industriespezifischer Anwendungen.
  • Optimierte Video-Konferenzen. Surface Hub macht Gruppen-Meetings noch leichter möglich. Leistungsstarke Kamera- und Audio-Technik können bestehende Geräte (beispielsweise einen Beamer oder Projektor) ersetzen und ermöglichen optimierte Video-Konferenzen.
  • Höchste Sicherheit & aktuelle Funktionen. Als Windows 10 Device wird Surface Hub höchsten Sicherheitsstandards gerecht: Über Windows Update for Business wird es mit den aktuellsten Sicherheits-Updates versorgt und hat Zugang zu den neuesten Funktionen von Windows 10.

 

Surface Hub: Technische Spezifikationen

Betriebssystem

Windows 10

Bildschirmgrößen

55 Zoll (806.4mm x 1514.3mm x 85.8mm)

 

84 Zoll (1171.5mm x 2202.9mm x 105.4mm)

Gewicht

55 Zoll-Modell: 105lbs (ca. 47,6 kg)

 

84 Zoll-Modell: 280lbs (ca. 127 kg)

Farbe

schwarz

Speicher

128 GB SSD, 8 GB RAM

Display

Auflösung 55 Zoll-Modell: 1920 x 1080

 

Auflösung 84 Zoll-Modell: 3840 x 2160

 

Seitenverhältnis 16:9

 

Touch: 100-Punkte Multi-Touch

Pen

2x Surface Hub Pen inkludiert

CPU

55 Zoll-Modell: 4te Generation Intel® Core™ i5 mit Intel HD 4600 Grafik

 

84 Zoll-Modell: 4te Generation Intel® Core™ i7 mit Nvidia Quadro K2200 Grafik

Netzwerk

Wi-Fi (802.11 a/b/g/n/ac)

 

Ethernet 1Gbps

 

Bluetooth 4.0 low energy

 

NFC Reader

 

Miracast fähig

Kameras

Duale 1080p Kameras vorne (100 Grad horizontales Sichtfeld)

Audio

4-Element Array-Mikrofon, Duale Stereo Lautsprecher vorne

Anschlüsse

55 Zoll-Modell: (1) USB 3.0, (2) USB 2.0, Ethernet 1Gbps, DisplayPort Out, 3.5mm Stereo Out, RS232 Serial (RJ11).
DisplayPort In, HDMI In, VGA In, 3.5mm Stereo In, (1) USB 2.0 type B.

 

84 Zoll-Modell: (1) USB 3.0, (4) USB 2.0, Ethernet 1Gbps, DisplayPort Out, 3.5mm Stereo Out, RS232 Serial (RJ11).
DisplayPort In, HDMI In, VGA In, 3.5mm Stereo In, (2) USB 2.0 type B.

Verpackung

2x Surface Hub Pen, Microsoft All-In-One Media Keyboard, Netzkabel

Vorinstalliert

Windows 10, Microsoft Office

Surface Hub: Modelle und Preise

Surface Hub, 55 Zoll,
Intel® Core™ i5

7.896 Euro (UVP)

Surface Hub, 84 Zoll,
Intel® Core™ i7

22.449 Euro (UVP)

Weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Surface Hub finden Sie auf dem Surface Blog oder auf der Surface Hub Website. Umfassende Presseinformationen und Bildmaterial finden Sie auch im Surface Hub Newsroom.

Viele Grüße Arnd Rößner

„Schlaumäuse-Sprachschatz“

Von   4. Juni 2015

Kölner Kinder heben mit Microsoft und Birgit Schrowange den „Schlaumäuse-Sprachschatz“

Moderatorin Birgit Schrowange überreicht Lernsoftware-Paket an RTL-Kinderhaus am Kölnberg

die Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ ist seit vielen Jahren Teil des gesellschaftlichen Engagements von Microsoft Deutschland und macht sich dafür stark, Kinder in ihrer Sprachentwicklung zu fördern. Moderatorin Birgit Schrowange unterstützt die Initiative und übergibt ein umfangreiches Lernsoftware-Paket, das ein Tablet mit dem Schlaumäuse-Programm enthält, an die Kinder des RTL-Kinderhauses am Kölnberg.

„Kinder sind von Natur aus neugierig und freuen sich, Neues zu entdecken und auszuprobieren. Die Schlaumäuse-Software setzt genau dort an und fördert spielerisch den frühkindlichen Spracherwerb. So bekommen die Kinder das nötige Rüstzeug für eine erfolgreiche schulische und berufliche Laufbahn an die Hand“, erläutert Moderatorin Birgit Schrowange. Durch die Einbindung des Schlaumäuse-Programms in das medienpädagogische Konzept, setzt das RTL-Kinderhaus künftig Sprachentwicklung, Medienkompetenz und Integration auf den Bildungsplan seiner Schützlinge.

Schlaumäuse ermöglichen Chance auf Bildung
Mit den Schlaumäusen erlernen Kinder spielerisch sprachliche Fähigkeiten und den Umgang mit einem modernen digitalen Medium. Dabei profitieren auch Jungen und Mädchen aus sozial schwächeren Familien oder mit Migrationshintergrund von der Bildungsinitiative: „Mit den Schlaumäusen erreichen wir auch Kinder, die zu Hause nur wenig Möglichkeiten haben, sich mit neuen Technologien spielerisch Wissen anzueignen“, unterstreicht Stephan Hohmann, Leiter der Schlaumäuse-Initiative bei Microsoft Deutschland. „So können wir möglichst vielen jungen Menschen die Chance auf Bildung, beruflichen Erfolg und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.“

Schlaumäuse – eine Erfolgsgeschichte seit zwölf Jahren
Die im Jahr 2003 von Microsoft Deutschland GmbH gegründete Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ unterstützt inzwischen mehr als 11.000 Kindertagesstätten und Kindergärten bei der Förderung der Sprachkompetenz von Vorschulkindern. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und soll Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern ermutigen, für die Kinder ein sprachanregendes Umfeld zu schaffen, um deren Neugier und natürliches Interesse an der Sprache sowohl im Kita- als auch im Familien-Alltag aufzugreifen. Eigens dafür wurde eine Lernsoftware entwickelt, mit der Kinder bereits im frühen Alter spielerisch die Welt der Sprache entdecken können. Die aktuelle dritte Version der Schlaumäuse-Software wurde von Didaktikexperten mit wissenschaftlicher Begleitung der Universität Erfurt entwickelt und mit mehreren Bildungspreisen ausgezeichnet. Sie steht kostenfrei als Windows 8-App im Windows Store, als Desktop-Version zum Download für Windows 7 sowie als Web-Applikation zur Nutzung im Browser bereit.

 

Logo_Claim

Alles rund um Windows 10 – nicht nur für Entwickler

Von   30. Mai 2015

vor knapp einem Monat ging mit der Build-Konferenz die wichtigste Veranstaltung im Microsoft-Umfeld über die Bühne. Mehr als 5.000 Entwickler vor Ort sowie 3,43 Millionen Zuschauer im Livestream verfolgten die Ankündigungen mit Begeisterung. Die Begeisterung ist geblieben, nun heißt es für viele Tausende von Entwicklern, sich mit den technologischen Neuheiten auseinander zu setzen und vertraut zu machen, auf das bestehende Wissen aufzubauen, bzw. teilweise Vorbehalte abzubauen.

Dabei möchte Microsoft Entwickler – egal welcher „Couleur“ – Plattform, Tools, Betriebssystem – Größe und Erfahrung – da abholen, wo sie aktuell stehen. Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience & Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsführung bei Microsoft Deutschland, betont in seinem Blogpost, wie wichtig es ihm ist, im Dialog mit den Entwicklern zu stehen, und verweist auf zahlreiche Ressourcen, die Devs bei ihrer Arbeit unterstützen.

Viele Grüße Arnd Rößner

Microsoft gibt die Windows 10 Editionen bekannt

Von   15. Mai 2015

Windows 10 wird im Sommer dieses Jahres in 190 Ländern und 111 Sprachen verfügbar sein. Je nach Endgerät und Einsatzgebiet können Kunden zwischen sieben Editionen wählen. Tony Prophet, Corporate Vice President Windows and Search Marketing Microsoft Corporation, stellt die Windows 10 Editionen im Blogpost auf Blogging Windows erstmals vor.

Windows 10 Home, Windows 10 Pro und Windows 10 Mobile werden für qualifizierte Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 Geräte im ersten Jahr ab Verfügbarkeit als kostenloses Upgrade zur Verfügung stehen.

Die Windows 10 Editionen auf einem Blick

  • Windows 10 Home ist ideal für den Anwender zuhause. Sie bietet die neuesten Innovationen für produktives Arbeiten wie die persönliche digitale Assistentin Cortana, den neuen Browser Edge, Continuum Tablet-Modus für touch-fähige Geräte sowie die Möglichkeit des PC-Logins via Gesichts- oder Iriserkennung sowie Fingerabdruck. Darüber hinaus sind Universal Apps wie Fotos, Karten, Mail, Kalender, Musik und Video enthalten.
  • Windows 10 Pro basiert auf Windows 10 Home und erweitert diese Edition um Funktionen für ein effizientes Device Management und Datensicherheit speziell für die Bedürfnisse kleiner Unternehmen. Windows 10 Pro Kunden profitieren von den neuen Windows Update for Business Optionen für mehr Flexibilität bei der Verteilung von Updates und einer Reduktion der IT-Verwaltungskosten.
  • Windows 10 Mobile ist die Edition für Smartphones und kleine Tablets. Es kommt mit denselben Universal Apps wie Windows 10 Home sowie der neuen touch-optimierten Version von Office. Windows 10 Mobile unterstützt Continuum für Phones.
  • Windows 10 Enterprise für Volumenlizenzkunden ist die Erweiterung von Windows 10 Pro speziell für die Anforderungen mittelständischer und großer Unternehmen. Erweiterte Sicherheitsfunktionen schützen vor modernen Angriffsszenarien. Windows 10 Enterprise bietet den größten Funktionsumfang für die flexible Verwaltung des Betriebssystems, unterschiedlicher Geräte sowie Apps. Neben den Optionen im Rahmen von Windows Update for Business profitieren Unternehmenskunden darüber hinaus vom „Long Term Servicing Branch“ mit ausschließlich Sicherheitsupdates für mission critial devices in Unternehmen. Wie bereits in der Vergangenheit haben Firmenkunden die Möglichkeit, im Rahmen der „Windows Software Assurance” auf Windows 10 Enterprise aufzurüsten.
  • Windows 10 Education basiert auf Windows 10 Enterprise und ist die Edition für Lehrer, Studenten und Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen und verfügbar über das akademische Volumenlizenzprogramm. Kunden haben darüber die Möglichkeit, auch von Windows 10 Home und Windows 10 Pro auf Windows 10 Education aufzurüsten.
  • Windows 10 Mobile Enterprise ist die Windows 10 Edition für Smartphones und kleine Tablets für Volumenlizenzkunden. Neben den Funktionen von Windows 10 Mobile bietet diese Edition zudem noch flexiblere Möglichkeiten für die Verwaltung von Updates im Unternehmen.

 

Für Industrie-Geräte wie Geldautomaten, POS-Handhelds oder Industrieroboter wird es spezielle Windows 10 Enterprise und Windows 10 Mobile Enterprise Versionen geben sowie Windows 10 IoT Core für kleine, kostengünstige Geräte.

Viele Grüße Arnd Rößner